Mantra Singen im Singkreis

Bei meinen wiederholten Aufenthalten im Ashram von YogaVidya in Bad Meinberg durfte ich viele Mantra-Konzerte und Singkreise erleben und entdeckte eine große Leidenschaft für diese Form von “musikalischer Meditation”.

Daher habe ich mich entschlossen, selbst einen Singkreis zu gründen. Etwa alle 4-6 Wochen biete ich am Freitag Abend in Mandelbachtal-Habkirchen (Saarland) Termine an. Wir singen gemeinsam Mantra/Kirtan und andere spirituelle Lieder.

Die Teilnahme erfolgt auf Spendenbasis und jeder Termin wird einzeln gebucht – ohne fortlaufende Bindung.

In den letzten Wochen hat sich bereits eine sehr nette kleine Gruppe gebildet, die sich zu den Singkreisen in leicht wechselnder Besetzung zusammen findet. Neue Teilnehmer sind jederzeit herzlich Willkommen.

Termine

Ich bitte um Anmeldung, damit ich ungefähr weiß, wie viele Teilnehmer zu erwarten sind und damit ich Kontaktdaten habe, um eventuelle Änderungen bekannt zu geben.

Hier sind die nächsten Termine:

Was ist ein Singkreis?

Alle Teilnehmer sitzen im Kreis (“yogisch” auf einem Meditationskissen bzw. direkt auf dem Boden – Stuhl oder Hocker ist alternativ natürlich auch möglich) und singen gemeinsam „Circle-Songs“, die sozusagen im Kreis laufen. Das können Sanskrit-Mantras sein, aber ebenso spirituelle Gesänge anderer Kulturen.

Beispiele für solche Stücke sind 

  • „Hare Krishna“ (wir haben z.B. die sehr schöne und bekannte Version aus dem Musical „Hair“ verwendet)
  • Kumbaya my Lord
  • Shiva Shamboo (Mantra/Kirtan)
  • Taizee-Gesäng
  • Kanons
  • usw.

Die Stücke werden mehrstimmig improvisiert – alle sind also eingeladen, weitere Stimmen zur „Hauptmelodie“ hinzuzufügen. Auch kanonartige Wechsel können entstehen, wenn verschiedene Melodieteile eines Mantras/Kirtans auf der gleichen Akkordfolge aufbauen.

Begleitet wird das Mantra Singen z.B. von Harmonium, Gitarre, Harfe… Und dann sehr gerne verstärkt von Percussion-Instrumenten (Trommel, Rhythmus-Ei,…). Schön ist es, wenn sich mehrere Teilnehmer des Singkreises entweder auch an der musikalischen Begleitung beteiligen oder wenn einzelne Personen auch einfach nur zum Trommeln oder Instrument spielen dazu stoßen.

Der Ablauf eines Stückes ist typischerweise so, dass es in der Stille beginnt, sich mit ruhigem Anfang steigert zu manchmal auch ekstatischen und bewegten Momenten. Dann findet sich über Beruhigung wieder ein Abschluss in Stille. In einer kurzen Meditation wird nachgespürt bis aus der Stille das nächste Stück beginnt.Termine

Wer darf beim Mantra Singen mitmachen?

Eingeladen sind alle Menschen, die offen sind für spirituelles gemeinsames Musizieren. Es ist dabei nicht wichtig, ob jemand “gut” oder “schön” oder “richtig” singen kann. Es geht darum, was der Gesang in uns auslöst. Wie oben bereits erwähnt ist es eine Form der Meditation. Dabei entstehen oft musikalisch hochwertige mehrstimmige Improvisationen, aber das ist ein “Nebenprodukt” ;-).

Ebenfalls herzlich willkommen sind aber auch Teilnehmer, die nicht mitsingen möchten, sondern uns mit einem Instrument unterstützen. Das kann z.B. ein Percussion-Instrument wie eine Trommel sein. Aber auch Gitarre oder Ukulele passt sehr gut als Begleitung. Ich durfte auch an einem Singkreis teilnehmen, in dem eine professionelle Violinistin Geige spielte und den Gesang mit ihrem Instrument wunderbar abrundete.

Ist Mantra singen nur ruhig und meditativ?

Für mich ist Kirtan singen insofern eine Form der Meditation, dass es eine Fokussierung bei völligem Loslassen ermöglicht. Der Geist wird still, der Körper “vibriert” durch Gesang und Musik, tiefe Entspannung und innere Offenheit stellt sich ein.

Mantra singen ist nicht grundsätzlich langsam und ruhig. Es kommt aus der Stille und geht in die Stille – aber dazwischen gibt es Schwung, Freude, Extase. Es darf getanzt werden, geklatscht, getrommelt…

Spendenbasis

Als Energieausgleich für Organisation, Vorbereitung und musikalische Leitung bitte ich bei Teilnahme um eine Spende. Gerne in der Größenordnung von etwa 10-15€ pro Person und Termin. Aber es ist auch in Ordnung, wenn jemand weniger oder gar nichts gibt. Ich wünsche mir, dass jeder spendet, was sich passend anfühlt und was innerhalb der eigenen finanziellen Möglichkeiten liegt.

Fragen zum Singkreis beantworte ich gerne per Email oder Telefon. Hier meine Kontaktdaten:

Nach oben scrollen