Gesangsübungen in Vorbereitung

Aufgrund von Corona Unterricht seit bereits einem Jahr die meiste Zeit online. Auch wenn dieses Unterrichtsformat seine Schwierigkeiten birgt, brachte es mir als Lehrerin eine sehr wichtige Erkenntnis:

Meine Schüler können alleine nicht so üben, wie ich es erwarte.

Woran liegt das? Ein Sänger braucht Begleitung zum singen. Er ist nicht “autark” wie z.B. ein Pianist. Selbstverständlich funktioniert die Stimme alleine – a capella, aber spätestens wenn Intonation trainiert werden soll, ist eine Begleitung zur Kontrolle notwendig.

Selbstverständlich gelingt es einigen musikalisch gut ausgebildeten Schülern selbständig mit dem Klavier zu Hause zu üben – so wie es auch tue. Aber für die Mehrzahl stellt das ein deutlich größeres Problem dar, als es mir zunächst bewusst war.

In den online-Stunden war ein wesentlicher Inhalt meines Unterrichts die Überprüfung des selbständigen Übeverhaltens meiner Schüler: Zeig mir, wie du alleine übst. Und dabei stellte sich heraus, dass viele Schüler die Gesangsübungen gar nicht auf dem Klavier spielen können. Und dass es zu vielen “Schiefhaltungen” kommt, die dem Gesang nicht zuträglich sind.

Playbacks kommen ins Spiel

Obwohl ich – wie ich hier ausdrücklich betonen möchte – der Meinung bin, dass es unabdingbar ist, dass sich Sänger selbständig am Klavier einsingen und auch Noten beibringen können, habe ich gemerkt, dass meine Schüler in dieser schwierigen Zeit Unterstützung brauchen. Es fehlt der Moment des Präsenzunterrichts, indem ich als Lehrerin die Übungen spiele und dem Schüler Energie, Tempo und Unterstützung mitgeben kann.

Von daher habe ich beschlossen, für meine Schüler einige Gesangsübungen aufzunehmen. So können sie zu meiner Begleitung zu Hause singen. Die Empfehlung liegt dabei auf wechselndem Üben mit dem Playback: Ein Tag mit Playback, ein Tag ohne. Denn mit Playback ist eine genaue Kontrolle und Wahrnehmung der stimmlichen Prozesse kaum möglich. Da geht es eher darum, “sich frei zu singen”, nicht nachdenken zu müssen über Klaviertöne und in einer “sängereschen Körperhaltung” üben zu können.

Im Wechsel dazu sollte ein achtsames und genaues Training an den anderen Tagen stattfinden.

Einen Teil der Übungen werde ich in den nächsten Tagen auf meiner Website veröffentlichen, so dass auch andere interessierte Sänger die Gelegenheit haben, sich mit den Playbacks einzusingen.

Und jetzt auf zum Einspielen der Übungen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.